Die Top5 Missverständnisse über Digital Signage (Info-Screens)

Mit 22 Millionen Bildschirmen in geschäftlichen Standorten im Jahr 2015, gibt es keinen Zweifel: Digital Signage ist heiß.

Aber wie bei jeder neuen Technologie gibt es einige Missverständnisse, die Geschäftsinhaber und Marketing-Manager den Unterschied zwischen Fakten und Fiktion unterscheiden können.

1. Einfach einstecken und vergessen

Es gibt nichts Schlimmeres, als veraltete Inhalte auf Bildschirmen zu sehen, die gedacht sind, um Ihren Kunden aktuelle Informationen anzuzeigen. Ja, Digital Signage kann automatisiert betrieben werden, aber das bedeutet nicht, dass Inhalte auf unbestimmte Zeit nicht aktualisiert werden sollen. Um das enorme Potential dieses Instruments voll auszuschöpfen, müssen Vorkehrungen für regelmäßige Updates getroffen werden. Für kleinere Unternehmen kann dies bedeuten, Inhalte mehrmals täglich, wöchentlich oder monatlich zu aktualisieren.

2. Es gibt keine Notwendigkeit für eine Content-Strategie

Anstatt dem Beladen Ihrer Netzwerke mit einer Reihe von bestehenden Print-Anzeigen oder Flyern, gehen Sie zunächste einen Schritt zurück. Wie kann Digital Signage Ihre Marke und Ihre Unternehmensziele unterstützen? Welche Rolle soll es in Ihrer Kundenorientierung spielen? Neben Promo-Ankündigungen, welche Art von Mehrwert kann wertvoll für Ihre Gäste oder Kunden sein? Haben Sie jemals in Betracht gezogen, Ihre Digital Signage-Lösung als ästhetische Ergänzung zu Ihrer Einrichtung zu sehen, mit atemberaubenden Grafiken und mutiger Symbolik? Die Möglichkeiten sind endlos – überdenken Sie Ihre Prioritäten und prüfen sorgfältig, welche Inhaltstypen für Sie sinnvoll sind.

3. Ist nur etwas für Geeks und Gurus

Mit all den wunderbaren Möglichkeiten, die Betreiber mit Digital Signage haben, ist es nur natürlich anzunehmen, dass eine dynamische und flexible Technologie zu komplex für normale Menschen ist. Dies ist nicht so! Wenn Sie mit Dingen vertraut sind, wie der Verwaltung Ihrer iPod Playlist oder Ihren Viderekorder zu Hause programmieren können, werden Sie keine Probleme haben, eine Digital-Signage-Plattform zu betreiben. Mediaplayer sind heutzutage mit einer komfortablen webbasierten Schnittstelle ausgestattet, so dass Sie Ihre Daten komplett online verwalten. Bessere Lösungen bieten sogar branchenspezifische Inhalte, die Sie lediglich anpassen müssen. Unterschiedliche Mediaplayer können gruppiert oder einzeln verwaltet werden, um die Inhalte auf all Ihren Bildschirmen zu steuern. Solange Sie keine hochgradig ausgefallene Konfiguration benötigen, brauchen Sie keine eigene IT-Abteilung.

4. Alle Inhalte sind gratis

Wir leben in einem Zeitalter, in dem alle Arten von Informationen frei zu sein scheinen. Jedoch muss erkannt werden, dass alle Inhalte, die in Ihrem Unternehmen gezeigt werden, für den kommerziellen Einsatz lizenziert werden müssen. Das bedeutet, Sie sollten nicht wahllos Bilder von Google herunterladen, Videos von Youtube anzeigen, oder Videos anzeigen, die für private Zwecke gekauft wurden.

5. Inbetriebnahme und laufenden Kosten sind unerschwinglich für kleine Geschäfte

Wenn Sie diesen Artikel lesen und denken: „Ja, ich liebe es, über Digital Signage nachzudenken, aber wir können es und nicht leisten“, folgender Hinweis: die Kosten für Bildschirme und die Technologie sind laufend am Sinken und somit zugänglich für Unternehmen aller Größen. In der Tat gibt es eine einmalige notwendige Investition für Mediaplayer und Bildschirme, nach der Installation sind die laufenden Kosten in der Regel eine geringe monatliche Gebühr für die Inhalte, Kontozugriff und Wartung.
Typischerweise sehen Unternehmer signifikante Kosteneinsparungen durch den Einsatz digitaler Beschilderung gegenüber statischen Beschilderungen. Zusätzlich lieben Betreiber von mehreren Standorten die Möglichkeiten, alle Inhalte standortunabhängig zu erledigen.

Eine Empfehlung: erwerben Sie Bildschirme von einem kommerziellen Equipmentanbieter. Kommerzielle Displays sind dafür konzipiert, 24 Stunden pro Tag und 7 Tage die Woche zu laufen. Außerdem bieten diese bessere Eigenschaften für Ihre Zwecke (breitere Winkel bei gleichbleibender Qualität, im Gegensatz zu Bildschirmen für den persönlichen Gebrauch). Der Preisunterschied ist minimal, resultiert aber in besserer Qualität und Langlebigkeit.

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.