8 Tipps für eine erfolgreiche Digital Signage Implementierung

Digital Signage ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter und Kunden einzubinden sowie Ihre Identität zu betonen. Allerdings sollten Sie Ihre Digital Signage-Lösung nicht ohne Planung einsetzen, Sie könnten am Ende sogar ignoriert werden und Ihre Zeit vergeudet haben. Mit nur ein wenig zusätzlichem Aufwand können Sie Ihre Digital Signage-Lösung aus der Taufe heben und Ihr Publikum mit gekonnten Inhalten begeistern.

Hier sind unsere 8 Tipps für einwandfreies Digital Signage ab dem ersten Tag:

1. Einigen Sie sich auf Ihre Ziele

Um eine zusammenhängende Lineup von Content für Ihr Digital Signage zu erstellen, ist es wichtig zu wissen, was Sie sich von der Implementierung erhoffen. Sprechen Sie mit Ihrem Human Resources Manager, Ihren Abteilungsleitern und Führungskräften, um zu entscheiden, was Ihre Organisation mit Ihrer Digital Signage-Lösung erreichen will. Schreiben Sie dies auf und planen Sie ein, es nach wenigen Wochen oder Monaten zu messen.

2. Überlegen Sie sich Ihre Inhalte

Erstellen von ansprechenden Inhalten ist der wichtigste Schritt bei der Implementierung einer erfolgreichen Digital Signage-Lösung. Gute Digital Signage Software macht es einfach, Ihre Nachricht in zeitgemäßen Layouts darzustellen, also investieren Sie einige Zeit in Ihre Nachricht, bevor sie live geht. Die Inhaltsverwaltung sollte auch benutzerfreundlich sein und es Ihnen ermöglichen, Inhalte offline zu erstellen und dann auf Ihre Mediaplayer zu übertragen. Dies macht es für Sie einfacher, aktuelle und relevante Inhalte an jedem Tag der Woche anzuzeigen.

3. Konzentrieren Sie sich auf Standorte

Nur weil ein Bereich viel Besucherströme aufweist, bedeutet es nicht, dass es auch der beste Ort für Ihre Beschilderung ist. Montieren Sie Ihre TVs in Bereichen, an denen das Publikum am meisten verweilt. Dies könnte die Bar oder direkt am Eingang sein. Überlegen Sie, von wo aus Ihre Gäste einen direkten Blickkontakt zu Ihren TVs haben.

4. Machen Sie auf sich aufmerksam

Ob Sie den Einsatz Ihrer ersten Digital Signage-Lösung planen oder eine Modernisierung einer älteren Lösung durchführen möchten: es ist eine gute Idee, Ihr Publikum wissen zu lassen, dass sie bald neue und spannende Inhalte erfahren werden. Veröffentlichen Sie zB in Social Media-Kanälen Ihr Vorhaben, um Vorfreude zu wecken. Sie könnten zB einen Countdown anzeigen oder Nachrichten über soziale Netzwerke erstellen. Begeistern Sie Ihr Personal dazu, sich ab dem ersten Tag mit einzubinden.

5. Bitten Sie um Feedback

Bitten Sie Ihr Personal, Ihre Digital-Signage-Lösung und die Inhalte (auch anonym) zu bewerten. Machen Sie gemeinsam Brainstormings und finden neue Wege, um Ihre Botschaft effektiv zu verbreiten. Denken Sie daran: die Kommunikation ist keine Einbahnstraße.

6. Stärken Sie Ihre Marke

Ihre Digital Signage-Lösung sollte immer eine Erweiterung Ihrer darüberstehenden Marken- und Kommunikationsstrategie sein. Holen Sie Feedback von Ihrer Marketing- und Kommunikations-Abteilung ein, um sicherzustellen, dass Ihre Inhalte und Nachricht nicht widersprüchlich sind.

7. Lassen Sie sich von Ihrer Kreativität leiten

Anpassungsfähigkeit ist einer der großen Vorteile einer guten Digital Signage-Lösung, Sie können also so kreativ wie nur möglich bei der Gestaltung von Inhalten sein. Wenn Sie denken, dass etwas nicht mit der mitgelieferten Software durchgeführt werden kann, besprechen Sie dies mit Ihrem Anbieter oder deren Support-Team. Sie sind in der Lage, Ihnen zu helfen, Ihre Ziele zu erreichen, oder Ihre Vorschläge bei zukünftigen Software-Upgrades zu berücksichtigen.

8. Bestimmen und Messen Sie den Erfolg

Das laufende Messen ist ein wichtiger Punkt bei einer geschäftlichen Lösung und bei Digital Signage nicht ausgeschlossen. Selbst wenn Ihr Erfolg nicht auf Einnahmen beschränkt ist, ist es wichtig herauszufinden, wie engagiert Ihr Publikum mit den Inhalten umgeht und diese aufnimmt (siehe Punkt 1).

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.